Schul-ABC

A      Anmeldung für Schulanfänger

Die Anmeldungen der Schulanfänger erfolgen jährlich bis spätestens zum 15. November. Alle Kinder werden hierzu schriftlich eingeladen. Soll Ihr Kind auf Antrag eingeschult werden, wenden Sie sich bitte an die Schulleitung oder die Stadt Stadtlohn. Bitte kommen Sie mit Ihrem Kind zur Anmeldung.

 

B      Beratung

Jährlich finden zwei Elternsprechtage statt. Darüber hinaus besteht bei Beratungsbedarf die Möglichkeit sich für die wöchentlichen Sprechstunden bei den Klassen- oder Fachlehrern anzumelden. Bitte wenden Sie sich stets an die betreffende Lehrperson. In gemeinsamer Absprache können bei Bedarf die Schulleitung, die Beratungslehrerin oder die Schulsozialarbeiterin hinzugezogen werden.

    

         Beurlaubung

Muss Ihr Kind aus einem wichtigen Grund beurlaubt werden, stellen Sie bitte rechtzeitig einen Antrag. Bei Beurlaubung bis zu zwei Tagen genügt ein schriftlicher Antrag an den Klassenlehrer. Eine Beurlaubung darüber hinaus muss bei der Schulleitung beantragt werden.

Unmittelbar vor oder im Anschluss an Ferien/Feiertage dürfen Schüler nicht beurlaubt werden. „Über Ausnahmen in nachweislich dringenden Fällen entscheidet der Schulleiter.“ (§ 43 Abs. 3 Schulgesetz NRW).

 

C      Chor

Unser Schulchor findet wöchentlich unter der Leitung von Frau Willing statt. Teilnehmen können Kinder aller Jahrgangsstufen. An- und Abmeldungen erfolgen über den Förderverein.

 

E      Erziehungsleitfaden

Elternhaus und Schule sollen vertrauensvoll und aufeinander abgestimmt zusammenarbeiten, damit sich die Kinder bestmöglich entwickeln können. Aus diesem Grund haben wir einen Erziehungsleitfaden entwickelt, der zu Beginn des ersten Schuljahres ausgehändigt wird und Vereinbarungen zwischen Elternhaus und Schule enthält.

    

F      Förderverein

An unserer Schule gibt es einen engagierten Förderverein, der uns bei der Anschaffung von Unterrichts-, Spiel- und Sportmaterial unterstützt. Sehr aktiv und mit vielen Ideen plant und führt der Förderverein verschiedene Veranstaltungen durch (Staudenbörse, Trödelmarkt, Eisausgabe vor den Sommerferien, Stutenkerlaktion zum Nikolaus, Autorenlesung).

 

         Fundsachen

Fundsachen werden in der Pausenhalle ausgelegt. Schauen Sie vorbei, wenn Sie ein Kleidungsstück Ihres Kindes vermissen.

    

G     Geburtstag

Wenn ein Kind Geburtstag hat, wird dieser in der Schule natürlich gefeiert. Auf welche Art und Weise das geschieht, bespricht die zuständige Klassenleitung mit Kindern im Rahmen des Unterrichtes und mit Eltern auf dem Klassenpflegschaftsabend. 

Eine Bitte: Wenn Sie für Ihr Kind einen Kindergeburtstag ausrichten und an diesem Geburtstag auch Kinder unserer Offenen Ganztagsschule teilnehmen sollen, wäre es schön, wenn die Feier nicht vor 15:30 Uhr beginnen würde. Begründung: Der Besuch der Offenen Ganztagsschule endet für die Kinder frühestens um 15:00 Uhr.

 

Gesundes Frühstück

Wir wünschen uns, dass Sie Ihrem Kind ein gesundes, abwechslungs-reiches Frühstück mitgeben. Wichtig sind Obst, Gemüse, ein Butterbrot sowie ein Getränk. Bitte verzichten Sie darauf, Ihrem Kind Süßigkeiten einzupacken. Für die Frühstückspause können die Kinder ein Milchgetränk bestellen.

 

H      Hausaufgaben

Hausaufgaben ergänzen die Arbeit des Unterrichts. Für die Klassen 1 und 2 sind 30 Minuten täglich vorgesehen, für die Klassen 3 und 4 sind es seit Beginn des Schuljahres 2015/2016 dann 45 Minuten bei konzentrierter Arbeitsweise.

Hausaufgaben für erkrankte Kinder werden von Mitschülern mitgenommen.

 

I      Inklusion

An unserer Schule lernen behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam. Das Kollegium der Gescher-Dyk-Schule erarbeitet zurzeit neue Konzepte zur Förderung der Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf. 

 

J      Jekits

An unserer Schule findet in Kooperation mit der Musikschule das Programm „Jekits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ statt. In den ersten Klassen erhalten die Kinder eine zusätzliche Stunde Musikunterricht, der von einem Musikschullehrer geleitet wird. Hier haben die Kinder neben einer musikalischen Grundausbildung die Möglichkeit verschiedene Instrumente kennen zu lernen. Ab der zweiten Klasse bietet die Musikschule Instrumentalunterricht in Kleingruppen in unserer Schule an. Zu diesem Instrumentalunterricht gehört zusätzlich eine wöchentlich stattfindende Orchesterstunde.

 

K      Klassenpflegschaftsabend (=Eltenabend)

Halbjährlich finden die Klassenpflegschaftsabende in allen Jahrgängen statt. Zu Beginn des Schuljahres wählen die anwesenden Eltern ihre Pflegschaftsvertretung und deren Stellvertretung. Wichtige Informationen, wie beispielsweise ein Überblick über Unterrichtsinhalte, Termine und bevorstehende Ereignisse im Schulleben der Kinder, werden an diesem Abend besprochen. Wenn Sie an diesem Termin selbst nicht teilnehmen können, so holen Sie alle Informationen des Abends bitte bei anderen Eltern ein. 

 

         Krankmeldung

Sollte Ihr Kind krank sein, informieren Sie uns am ersten Tag darüber. Das kann durch eine kurze Nachricht über einen Mitschüler oder durch einen Telefonanruf geschehen. Über meldepflichtige Krankheiten wie Masern, Mumps, Röteln und Scharlach informieren Sie uns bitte umgehend.

Sobald Ihr Kind die Schule wieder besuchen kann, geben Sie ihm bitte eine schriftliche Entschuldigung mit.

 

L      Läuse

Sollten Sie feststellen, dass Ihr Kind Kopfläuse hat, so ist die Schule unverzüglich zu benachrichtigen. Treten in der Schule Läuse auf, tragen die Kinder aller Klassen lediglich das Wort „Läuse“ ins Hausaufgabenheft ein. Wir bitten Sie diese Nachricht zu unterzeichnen und die Haare des eigenen Kindes zu untersuchen.

 

M      Mitwirkung der Eltern

Sie haben vielfältige Möglichkeiten sich in der Schule zu engagieren. In folgenden Gremien können Sie mitgestalten: Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft, Schulkonferenz. Neben der Mitarbeit in den Gremien können Sie unsere schulische Arbeit auf vielfältige Weise unterstützen: Klassenfest, Schulfest, Projekte, Wandertag,…. Über eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Ihnen freuen wir uns.

 

N      Nikolausumzug

Am 5. Dezember findet jährlich der Nikolausumzug statt. Alle Stadtlohner Schüler im Grundschulalter nehmen mit Laternen an diesem Ereignis teil.

 

O      Offene Ganztagsschule

Von 12 bis 16.30 Uhr kann Ihr Kind in der offenen Ganztagsschule betreut werden. In dieser Zeit erhalten angemeldete Kinder ein warmes Mittagessen, erledigen ihre Hausaufgaben und haben die Möglichkeit zur Teilnahme an unterschiedlichen Angeboten.   

 

P      Post für Eltern

Elternbriefe oder sonstige Benachrichtigungen finden Sie in der ‚Postmappe’ Ihres Kindes. Bitte kontrollieren Sie diese täglich.

 

R      Regeln

Schul- und Pausenregeln sollen ein friedliches Miteinander ermöglichen. Sie hängen in den Klassen bzw. in der Pausenhalle aus.

 

S      Schwimmunterricht

In jedem Schuljahr nimmt Ihr Kind für ein Halbjahr am Schwimmunterricht teil. Kann Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht am Schwimmunterricht teilnehmen, bleibt es in der Schule, wenn im Anschluss noch Unterricht stattfindet. Findet nach dem Schwimmen kein Unterricht mehr statt, kann Ihr Kind vorzeitig nach Hause gehen, sofern Sie dies der Klassenleitung mitgeteilt haben.    

 

T      Teamgeister

Teamgeister ist ein Programm zur Stärkung der emotionalen und sozialen Kompetenzen der Kinder, das sich über die gesamte Grundschulzeit erstreckt.

 

U      Unfälle

Ihr Kind ist auf dem Schulweg und während des Unterrichts versichert. Sollte sich während dieser Zeit ein Vorfall ereignen, der einen Arztbesuch erforderlich macht, teilen Sie dieses bitte der Schule mit, damit eine entsprechende Unfallmeldung angefertigt wird.

 

          Unterrichtbeginn nach den Sommerferien

Am 1. Schultag nach den Sommerferien endet der Unterricht für alle Kinder
nach der 4. Stunde.

 

          Unterrichtszeiten

1. Stunde   8.15 Uhr –   9.00 Uhr
2. Stunde   9.05 Uhr –   9.50 Uhr
Frühstücks- und Hofpause   9.50 Uhr – 10.15 Uhr
3. Stunde 10.15 Uhr – 11.00 Uhr
4. Stunde 11.05 Uhr – 11.50 Uhr
Hofpause 11.50 Uhr – 12.00 Uhr
5. Stunde 12.00 Uhr – 12.45 Uhr
6. Stunde 12.50 Uhr – 13.35 Uhr

 

V      Vera

Im Sinne der Qualitätssicherung finden in den 3. Jahrgangsstufen Vergleichsarbeiten in den Fächern Deutsch und Mathematik (VERA) statt, die vom Land NRW gestellt werden.

 

         Verkehrserziehung

Im ersten und zweiten Schuljahr nehmen die Kinder an einem Programm der Jugendverkehrsschule teil. Zur Steigerung der Sicherheit und Geschicklichkeit beim Radfahren führen wir jährlich in allen Jahrgangsstufen den Wettbewerb „Könner auf 2 Rädern“ durch. Im 4. Schuljahr findet unter Zusammenarbeit von Elternhaus, Schule und Polizei eine intensive Radfahrausbildung statt.

 

W      Wandertag

Zweimal jährlich führen wir einen Wandertag/Ausflug im Klassenverband durch. Einmal in der Grundschulzeit unternimmt jede Klasse eine mehrtägige Klassenfahrt.

 

Z      Zeugnisse

Im ersten und zweiten Schuljahr erhalten die Kinder am Ende des Schuljahres ein Berichtszeugnis. Im 3. und 4. Schuljahr bekommen die Kinder am Ende des 1. Halbjahres und am Ende des Schuljahres Zeugnisse mit Noten. Mit dem Halbjahreszeugnis der Klasse 4 wird als Bestandteil des Zeugnisses eine „Begründete Empfehlung“ der Klassenkonferenz für den Übergang zu den weiterführenden Schulen ausgestellt.