Lesementoren

MENTOR – Die Leselernhelfer an der Gescher-Dyk-Schule

Unsere ehrenamtlichen Helfer, die Lesementoren bieten individuelle Hilfe für Kinder, die Schwierigkeiten beim Lesen oder im Umgang mit der deutschen Sprache haben. Die Arbeit der Mentoren kann den Deutschunterricht nicht ersetzen und ist auch nicht als Nachhilfe gedacht, sondern soll eine Unterstützung in der Ausbildung der sprachlichen Fähigkeiten der Kinder sein.

Seit 2010 bekommen wir in der Grundschule wöchentlich Besuch von fünf ehrenamtlichen Lesementoren des Vereins „Lesekosmos Vreden – das Lesepaten- und Mentorennetzwerk e.V.“ Sie üben eine Unterrichtsstunde lang mit einzelnen Kindern in einer eins zu eins Betreuung das Lesen und Verstehen altersgerechter Texte und versuchen dabei den Spaß und das Interesse an Büchern zu wecken.

In den Räumen unserer Schule kann auf diese Weise fünf bzw. sechs Kindern der Klassen eins bis vier die Möglichkeit gegeben werden außerhalb des Unterrichts ihre Lesekompetenz zu stärken und gemeinsame Gespräche über das Gelesene zu führen, um das Textverständnis zu schulen. Es werden auf spielerische Weise und unter Berücksichtigung der Wünsche der Kinder sprachliche Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt und erweitert. Lesekompetenz ist die Grundvoraussetzung für den Lernerfolg.

Die Leseförderung findet mit Zustimmung der Eltern ( schriftliche Einverständniserklärung)  und im Austausch mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der teilnehmenden Kindern statt.

In regelmäßigen Treffen tauschen sich die Lesementoren im Verein Lesekosmos über ihre Erfahrungen aus und planen Aktionen oder Fortbildungsseminare.

Die Zusammenarbeit der Schule mit unseren Lesementoren hat sich bewährt und wir freuen uns über motivierte und zuverlässige Mentoren, die ihre Zeit ehrenamtlich zur Verfügung stellen. Mit Freude beobachten wir, dass die Kinder durch diese Förderung zusätzlich zu ihren Lesefertigkeiten auch ihr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten stärken.

Neue Leselernhelfer sind  immer sehr willkommen. Falls Sie Interesse haben, finden Sie alle wichtigen Informationen unter folgender Adresse: https://www.buecherei-vreden.de/root/lesekosmos/wir-ueber-uns/mn_45067

Die Arbeit als Lesementorin oder Lesementor bedeutet für Sie konkret:

  • Lesen altersgemäßer Texte jeglicher Art; die Wünsche des Kindes sollten dabei berücksichtigt werden, damit alle Spaß am Lesen haben
  • Gemeinsames Gespräch über das Gelesene, um das Textverständnis zu üben
  • Beispiele und Vorgaben des Mentors oder der Mentorin durch Vorlesen eines Textes mit korrekter Betonung und Sprechen in ganzen Sätzen
  • Eingehen auf die individuellen Schwierigkeiten des Kindes beim Lesen und Schreiben
  • Die Leseförderung findet außerhalb des regulären Unterrichts in der Schule statt; also nach der Schule oder in Freistunden (ein- bis zweimal wöchentlich für 45 – 60 Minuten). So bleiben die Kinder in einer vertrauten Umgebung und die Mentoren haben einen direkten Kontakt mit der Lehrerin bzw. dem Lehrer des Kindes. Außerdem bleiben die Privatsphäre der Mentoren und die der Kinder gewahrt.